Vortrag halten: Deinen Körper sprechen lassen

Einen Vortrag halten und vor Menschen zu sprechen: Manchen Menschen erscheint das als schierer Albtraum. Es spuken Horrorszenarien durch ihren Geist, als ob das Publikum eine Horde höhnender Feinde wäre, unter deren stichelnden Blicken sie malträtiert würden – Stopp! Das sind unnütze Hirngespinste. Ein Publikum ist von Natur aus wohlwollender als man als Referent befürchten mag. Warum sich nicht einmal einen erfolgreichen Vortrag vorstellen, in dem alles klappt?
Wie du dein Publikum zu einer Zuhörerschaft machst, die an deinen Lippen hängt, ist bislang ein Geheimnis geübter Redner gewesen. In diesem Artikel erfährst du drei Profitipps, wie auch dein Vortrag rege Zustimmung erfahren wird. Für weitere Kniffe, mit denen du dein Referat optimal vorbereiten kannst, liest du am besten anschließend den Artikel Referat halten: Der Guide.

Vortrag halten
1.Tipp: Mit einem Lächeln (durch-)starten
Sobald du von deinem Platz aufstehst, beginnt dein Referat. Den Weg, welchen du nach vorne gehst, kannst du bereits nutzen, um eine positive Grundstimmung in deinem Publikum zu erzeugen. Ein Lächeln, so heißt es redensartlich, breche jegliches Eis. Selbst dann also, wenn die Menschen dir etwas unterkühlt in ihrer Stimmung erscheinen, ist ein Lächeln auf deinem Gesicht ein probates Mittel, die Sonne scheinen zu lassen.

Spätestens dann, wenn du vor deinem Publikum angekommen und zum Stehen gekommen bist, nimmst du dir ein paar Augenblicke Zeit, um dein Publikum lächelnd zu begrüßen. Das signalisiert den Menschen, dass du ihnen Zuneigung schenkst und gerne zu ihnen sprechen möchtest. Sie werden sich wertgeschätzt fühlen und dich sympathisch finden. Das ist genau die positive Grundstimmung, die du erzeugen kannst, bevor du irgendein Wort gesagt hast. Sie wird dir Sicherheit geben und dich während deines Vortrages begleiten.

2. Tipp: Dein Publikum im Blick haben
Der positive Einstieg ist also geschafft. Nun kommt es darauf an, während des Sprechens Blickkontakt zu deinem Publikum aufzubauen. Das signalisiert Aufmerksamkeit und wirkt ansprechend. Zuhörer, die sich sichtlich angesprochen fühlen, folgen deinen Worten leichter und erinnern sich besser an das, was du verbal mitteilst. Das wiederum ist das Ziel deiner Präsentation, nämlich etwas mitzuteilen, an das sich die Menschen erinnern und worüber sie anschließend diskutieren können.

Suche dir jemanden zu dem du sprichst.001

Vortrag halten

 

 

Profiredner wissen, wie sie mit dem Publikum am effektivsten kommunizieren können. Ein gezielter Blick zur rechten Zeit wirkt selbstbewusst, für ein paar Momente aufrecht gehaltener Blickkontakt strahlt Ruhe und Souveränität aus, und ein über das Publikum in Form eines seitlich gelegten Z schweifender Blick vermittelt das Ansprechen aller versammelten Personen. Mit ein bisschen Übung können diese Techniken kombiniert und in ihrer Wirkung durch natürliche Übergänge potenziert werden.

 

3. Tipp: Sprache der Hände benutzen
Vortrag halten
Es gibt wissenschaftliche Studien, die nahe legen, dass nur rund 10% dessen, was verbal gesagt wird, beim Publikum in Erinnerung bleibt. Der weitaus größere Teil der Informationen nimmt es über so genannte non-verbale Signale der Körpersprache auf. Das Begreifen eines Themas, so zeugen auch gestische Wendungen in der Sprache, geht mit Mimik und Gestik einher. Indem Menschen Gesten nutzen, um unterstreichenswerte Passagen hervorzuheben oder herauszustellen, greifen sie auf dieses Profiwissen bewusst oder unbewusst zurück.

Ins Besondere mit Händen handeln Menschen und Redner. Es handelt sich bei der Hand um dasjenige Körperteil, dem Menschen besondere Beachtung schenken. Sehr viele Nervenzellen im menschlichen Gehirn sind darauf spezialisiert, die feinmotorischen Bewegungen der Gelenke von Daumen und Fingern zu steuern und bei anderen Menschen wahrzunehmen. Auch du solltest dein Augenmerk einmal genauer auf die Gesten richten, welche du mit deinen Händen in Gespräche einbringst. Eine treffend eingesetzter Fingerzeig zur rechten Zeit vermag die Aufmerksamkeit deines Publikums zu führen, damit es wichtige Aussagen deines Vortrages erfasst und begreift.

Vortrag halten und Fallstricke umgehen

Es gibt ein paar Fallstricke, die du während deines Vortrages meiden solltest. In der Grafik siehst du ein paar No-Gos, die Vorträgen schaden. Vermeide sie, und einen Vortrag halten wird kein Problem mehr darstellen.
Vortrag halten

Jan-Benedikt Kersting

Jan-Benedikt Kersting

Freiberuflicher Bildungscoach bei Creactivity-Solutions
Freiberufliche Tätigkeiten erfordern ein Höchstmaß an Flexibilität und Kreativität. Kombiniert mit fachlicher Kompetenz und Organisationsfähigkeit kann ich auch ihr Projekt ins Internet bringen. Oder sind Sie an Sprachkursen in Englisch und Deutsch interessiert? Dann kontaktieren Sie mich bitte über die Emailadresse: kontakt@bildungsadler.de
Jan-Benedikt Kersting

Letzte Artikel von Jan-Benedikt Kersting (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zwei × 4 =