Mehrsprachigkeit verstehen

Mehrsprachigkeit in der Schule liegt im Trend, und das nicht erst seit dem bilingualen Unterricht. Wer mit mehreren Sprachen vertraut ist und mehrsprachig durchs Leben geht, wird in der globalisierten Welt Vorteile haben. Mehrsprachigkeit im Schulunterricht ist daher ein Thema, mit dem du dich beschäftigen solltest. Dazu hast du natürlich besonders in den klassischen Sprachfächern Gelegenheit: Englischunterricht, Französischunterricht und Spanischunterricht gehören an vielen weiterführenden Schulen zu den Wahlmöglichkeiten. Manche altsprachlich oder humanistisch ausgerichteten Schulen bieten zudem Latein und Altgriechisch an. Und manchmal gibt es sogar AG-Angebote für Italienisch oder Schwedisch.
Mehrsprachigkeit
Selbst in den Naturwissenschaften wirst du immer wieder auf fremdsprachliche Ausdrücke stoßen. Besonders in Biologie kommen Fachtermini vor, die aus dem Lateinischen oder Altgriechischen herstammen. Wer sie übersetzen kann und lernt, hat es leichter zu verstehen, was sie bezeichnen. Beim Verständnis fremdsprachlicher Ausdrücke hilft es ungemein, nach ähnlichen Wörtern in anderen europäischen Sprachen zu suchen. Besonders die historischen Einzelsprachen der romanischen Sprachfamilie weisen viele Ähnlichkeiten in Grammatik und Vokabular auf – sie zu kennen kann zu Verwechslungen führen, aber der große Vorteil liegt darin, dass du deinen Wortschatz mit einfachen Mitteln effektiv erweitern kannst.

In diesem Artikel habe ich Tabellen erstellt, in denen Begriffe aus den fünf Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch miteinander verglichen werden können. Du wirst frappierende Ähnlichkeiten, aber auch seltsame Abweichungen, kennen lernen. In jedem Fall erweiterst du dein Verständnis für Sprachen und Sprachfamilien, indirekt auch für die Geschichte der Sprachentwicklung. Und du hast die Chance für den Einstieg in die Mehrsprachigkeit in der Schule und vor allem im Leben.

Beispiele für Mehrsprachigkeit

In den folgenden Tabellen habe ich dir deutsche, englische, französische, spanische und italienische Vokabeln aus folgenden Themenfeldern zusammengestellt:

  1. Planet Erde im Sonnensystem
  2. Stadt, Tier und Mensch
  3. Der menschliche Körper
  4. Lebensraum Haus
  5. Familie

Ich habe solche Vokabeln gewählt, die gewisse Ähnlichkeiten in mindestens zwei der Sprachen aufweisen, so dass erkannt werden kann, von welchem Wortstamm sie abstammen. Zu jedem Themenbereich werde ich dir ein paar Hinweise geben, worauf es sich zu achten lohnt. Viel Spaß bei der Vokabel-Dedektivarbeit!

1. Planet Erde im Sonnensystem
[table id=7 /]

In diesem Vokabelblock ist auffällig, dass es bei den ersten drei Vokabeln – Sonne, Mond und Erde – sprachliche Ähnlichkeiten zum Einen im Deutschen und Englischen und zum Anderen in den romanischen Sprachen Französisch, Spanisch und Italienisch gibt. Es ist leicht ersichtlich, dass sich ein paar Laute verändern und ein paar andere identisch sind. Besonders in den romanischen Sprachen fällt das auf:

  • Sol-eil (Französisch)
  • Sol (Spanisch)
  • Sol-e (Italienisch)

oder auch

  • Lun-e (Französisch)
  • Lun-a (Spanisch)
  • Lun-a (Italienisch)

oder auch

  • Terr-e (Französisch)
  • T-i-err-a (Spanisch)
  • Terr-a (Italienisch)

Das Phänomen, dass sich in den romanischen Sprachen oft nur wenige Laute, Buchstaben oder Betonungszeichen ändern, kann dir wertvolle Dienste leisten beim Hör- und Leseverständnis. Problematisch kann es werden, wenn du selbst Sprechen oder Schreiben sollst. Dann musst du darauf achten, die ähnlichen aber dennoch unterschiedlichen Sprachen nicht zu vermischen.

2. Stadt, Tier und Mensch
[table id=8 /]

In diesem Vokabelblock stoßen wir auf ein anderes Phänomen, nämlich dass Begriffe im Grunde sich ähneln, aber in anderen Verbindungen auftauchen. Die Vokabel für Stadtplan ist ein Beispiel dafür:

  • Stadtplan
  • urban map
  • plan urbain
  • mapa urbano
  • pianta di città (Italienisch)

Die unterschiedlich hervorgehobenen Teile wechseln ihre Position, aber sie sind eindeutig erkennbar als von demselben Stamm abstammend. Einzig das Italienische fällt etwas aus der Reihe, wobei auch im „città“ das englische Wort „city“ erkennbar ist.

3. Der menschliche Körper
[table id=9 /]

In dieser Tabelle tauchen einige Beispiele für unterschiedliche Vokabeln auf. Es fällt auf, dass auch darin eine Regelmäßigkeit zu liegen scheint dergestalt, dass sich wenn dann in allen Sprachen Unterschiede finden. Ein Beispiel:

  • Kopf (Deutsch)
  • head (Englisch)
  • tête (Französisch)
  • cabeza (Spanisch)
  • testa (Italienisch)

Es gibt aber auch Vokabeln, die nur anscheinend unterschiedlich sind, beim näheren Untersuchen aber auf die Stämme „Hören“ oder „audire“ zurückgeführt werden können:

  • Gehör (Deutsch)
  • hearing (Englisch)
  • ouie (Französisch)
  • oído (Spanisch)
  • udito (Italienisch)

Gerade die Fachsprache der Biologie hingegen zeigt größte Übereinstimmung, wie folgende Beispiele zeigen:

  • Synapse (Deutsch)
  • synapse (Englisch)
  • synapse (Französisch)
  • synapsis (Spanisch)
  • synapsi (Italienisch)

oder auch bei zusammengesetzten Wörtern:

  • Nervensystem (Deutsch)
  • nervous system (Englisch)
  • système nerveux (Französisch)
  • sistema nervioso (Spanisch)
  • sistema nervoso (Italienisch)

4. Lebensraum Haus
[table id=10 /]

In dieser Tabelle gibt es ein schönes Beispiel, dass es zwischen dem Englischen und dem Französischen einige Ähnlichkeiten, ja sogar Gleichheiten in der Schreibweise gibt:

  • table (Englisch)
  • table (Französisch)

Einen Mix zwischen den Sprachen zeigt das Beispiel „Laptop“:

  • Laptop (Deutsch)
  • laptop computer (Englisch)
  • ordinateur portable (Französisch)
  • ordenador portátil (Spanisch)
  • computer portatile (Italienisch)

5. Familie
[table id=11 /]

Dass das Spanische und Italienische auch Gleichheiten in der Schreibweise aufweisen können, zeigt dieses Beispiel:

  • padre (Spanisch)
  • padre (Italienisch)
  • madre (Spanisch)
  • madre (Italienisch)

Zusammenfassung: Mehrsprachigkeit

Mehrsprachigkeit ist ein interessantes Forschungsfeld. Im Vergleich zwischen unterschiedlichen historischen Einzelsprachen kann man feststellen, dass es innerhalb der romanischen Sprachfamilie bzw. den indogermanischen Sprachen insgesamt signifikante Gemeinsamkeiten gibt, obgleich es Unterschiede – besonders im Detail – gibt. Wer sich Ersteres bewusst macht und auf das Zweite beim Lernen achtet, der kann viel Spaß und Erfolg mit der Mehrsprachigkeit haben.

Jan-Benedikt Kersting

Jan-Benedikt Kersting

Freiberuflicher Bildungscoach bei Creactivity-Solutions
Freiberufliche Tätigkeiten erfordern ein Höchstmaß an Flexibilität und Kreativität. Kombiniert mit fachlicher Kompetenz und Organisationsfähigkeit kann ich auch ihr Projekt ins Internet bringen. Oder sind Sie an Sprachkursen in Englisch und Deutsch interessiert? Dann kontaktieren Sie mich bitte über die Emailadresse: kontakt@bildungsadler.de
Jan-Benedikt Kersting

Letzte Artikel von Jan-Benedikt Kersting (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

dreizehn − fünf =