Ebenen mentaler Repräsentation

Ebenen mentaler Repräsentation
Was sind die Ebenen mentaler Repräsentation? Je nach Perspektive, kann Lernen unter lernpsychologischen oder neurobiologischen Aspekten untersucht werden. Beide Sichtweisen hängen dabei mit der Strukturierung des Gedächtnisses zusammen. Erlernte Informationen werden, in einer interdisziplinären Herangehensweise, auf mentalen Ebenen repräsentiert. Jede der drei Ebenen funktioniert dabei in charakteristischer Weise, so dass ihre Untersuchung dir wertvolle Hinweise geben kann, wie du dein Lernen ve...
More

Sprachliches Lernen verstehen

Sprachliches Lernen
Lernen ist eng assoziiert mit sprachlicher Entwicklung. Der österreichische Sprachphilosoph Ludwig Wittgenstein schrieb etwa, dass die Grenzen seiner Sprache die Grenzen seiner Welt bedeuten würden. Sprachliches Lernen meint in diesem Sinne vor allem Horizonterweiterung. Welche Möglichkeiten aber gibt es, den eigenen Horizont zu erweitern? Wie gestalten Lernende sie möglichst nachhaltig? Auf diese Fragen gebe ich in diesem Artikel Antworten. Du wirst erfahren, wie du neues Wissen effizient in de...
More

Lernerfolgskontrolle: so gehts!

Lernerfolgskontrolle
Einige Leser haben mir gesagt, sie wünschen sich beim Bildungsadler mehr Tiefe. Gemeint ist damit, sowohl Themen wie das Lernen allgemein wissenschaftlich vorzustellen als auch, auf dieser Grundlage eigene Schlussfolgerungen zu ziehen. Das erscheint mir plausibel und eine Möglichkeit zur Weiterentwicklung des Bildungsadlers, der ja quasi selbst ein Heranwachsender ist und sich somit in der sensiblen Entwicklungsphase seines Gehirns befindet. Ihren Wunsch also nehme ich zum Anlass, um ein Thema...
More

Schlüssel zum Lernerfolg

Schlüssel zum Lernerfolg
Bedeutungsvolles Lernen ist der wichtigste Schlüssel zum Lernerfolg. In den letzten Jahren haben neurobiologische Forschungen mittels bildgebender Verfahren gezeigt, wie eng die Informationsaufnahme verknüpft ist mit emotionaler Bewertung durch das Limbische System. Solche Erkenntnisse kannst auch du dir für dein Lernen zunutze machen. Vorausgesetzt, du willst wirklich erfolgreicher lernen - oder lehren -, kann ich dir wertvolle Tipps und Tricks mit auf den Weg geben. Sie kombinieren wissenschaf...
More

Selbstständiges Lernen fördern

Selbstständiges Lernen
Von der Art, wie Kinder lernen, können Erwachsene lernen. Sie nehmen leicht Informationen aus ihrer Umwelt auf und verarbeiten die Erlebnisse sehr effektiv. Ihnen fällt das Lernen anscheinend leicht. Das liegt daran, dass sie mit Neugier anregende Umwelterkundungen unternehmen oder an angeleiteten Erprobungen teilnehmen. Indem sie für solche Neugierde gelobt und ihnen Erfolgserlebnisse bewusst gemacht werden, sind sie motiviert, weiter zu lernen. Wenn Aufgaben sinnvoll erscheinen und Spaß machen...
More

Lernen als mentale Repräsentation

Mentale Repräsentation
Mentale Repräsentationen sind, je nach Auffassung, eher Vorstellungsbilder der Welt oder durch das Gehirn generierte Konstrukte. Einfacher gesagt: Das, was du als Lernstoff lernst und verinnerlichst, wird genau dann zu einer mentalen Repräsentation, wenn es im Gedächtnis verknüpft und abrufbar ist. Entsprechend werde ich in diesem Artikel aus einer philosophisch-psychologischen Perspektive heraus erklären, was es mit einer mentalen Repräsentation auf sich hat. Sofern du dich nicht in einem "chi...
More

Auf der Suche nach der Ich-Werdung

Ich-Werdung
Wer bin ich eigentlich - oder was? Das sind Fragen, die mit der eigenen Persönlichkeit oder Ich-Werdung zusammenhängen. In der Philosophie und Psychologie spricht man in diesem Zusammenhang von Identität. Es gehört zu den klassischen Entwicklungsaufgaben Heranwachsender, ihre persönliche Identität auszubilden. Das hängt mit individuellen und gesellschaftlichen Entwicklungen zusammen, die zum großen Teil auch in der Schule passieren. Der altgriechische Begriff „peideia“ bedeutet so viel wie „(Per...
More

Soziale Horizonterweiterung

Soziale Horizonterweiterung
Im Artikel Erfindung der Kindheit habe ich beschrieben, dass sich das Konzept der Kindheit im 17. Jahrhundert auszubilden begann. Erst im 20. Jahrhundert entwickelte sich das heutige Verständnis der Kindheit als ein von Erwerbsarbeit befreiter Schutzraum. Dadurch eröffnete sich eine neue Art für soziale Horizonterweiterung von Kindern. Kinder und Jugendliche sind in der Gruppe der sich entwickelnden Heranwachsenden zusammengefasst. In diesem Artikel behandele ich die Frage, unter welchen sozial...
More

Ambivalenz des Bildungsbegriffs

Ambivalenter Bildungsbegriff
Im ersten Teil der kleinen Geschichte der Pädagogik habe ich die Entwicklung der pädagogischen Idee von der Antike bis ins Mittelalter und die Renaissance hinein verfolgt. Daran schließt sich dieser Artikel an, in welchen drei große epochale Veränderungen im 17. und 18. Jahrhundert vorgestellt werden. Zentral wird dabei sein, eine Ambivalenz, die der Bildungsidee innewohnt, auszuführen, also die Ambivalenz des Bildungsbegriffs: Einerseits soll Bildung innerliche Freiheit ermöglichen, andererse...
More

Hermeneutik verstehen

Hermeneutik
Verständnis zu schaffen, ist ein Hauptanliegen des Schulunterrichts. Die Hermeneutik liefert die Methode dafür. Sie wird in diesem Artikel vorgestellt, weil sie sich auch für deinen Schulalltag als relevant erweist. Der Begriff des Verstehen ist interessant, denn: Was besagt er? Wie kann er verstanden werden? In ihm steckt der Wortstamm „stehen“, ergänzt um das Präfix „ver-“. Es ist also eine Art des Stehens gemeint, das ja nicht rein dynamisch gemeint sein kann, aber auch nicht rein statisch....
More